SAP Bullshit-Bingo 2


Mal etwas Heiteres für Zwischendurch…

Kennen Sie Bullshit-Bingo? Nicht?

Dann lassen Sie sich versichert sein, Sie kennen es bereits. Auch ohne zu wissen, dass es permanent um uns herum gespielt wird. Denn professionelles Bullshit-Bingo ist aus dem IT Business nicht wegzudenken. Weil es doch so viele wunderbare Fachbegriffe und Anglizismen gibt, mit der man seine Aussagen garnieren kann – oder auch verschleiern. Wer kennt sie nicht, die Kollegen, die sich hinter trendigen Fachbegriffen verstecken und die gerne mal eine flache Aussage mit Denglisch kaschieren, damit es viel schlauer klingt?

Bullshit-Bingo entstand wohl so um 1993 herum bei Silicon Graphics, als der leitende Wissenschaftler Tom Davis ein C Programm zur Erstellung von Bingo-Karten voller Präsentations-Schlagwörter schrieb. Dabei war dieses Spiel nicht die erste derartige Variante. Es scheint so, als wäre es bereits 1982 in Yale verbreitet gewesen, wenn auch unter dem etwas anderen Namen „Turkey Bingo“.

5 spontane Begriffe für Ihr persönliches Bullshit-Bingo

Was fällt uns also dazu ein?  Wir haben hier eine kurze (und spontane) Liste zusammengetragen, von 5 wirklich typischen Angeberbegriffen und sie mit (nicht ganz ernst gemeinten) vielleicht allzu ehrlichen Erläuterungen versehen.

  1. Am Ende des Tages … ja, am Ende des Tages. Da wird bestimmt alles gut. Gerne auch verwendet als englische Variante „at the end of the day“. Was so zuversichtlich klingt, hat nur einen entscheidenden Haken. Erstens wird nicht ganz geklärt, was denn am Ende des Tages geschieht. Und zweitens, welcher Tag ist da nun gemeint? Heute, Morgen oder Sankt Nimmerlein? Wir dürfen gespannt sein…
  2. Das ist Big Data … na klar. Alles ist Big Data. Nicht zu verwechseln mit Small Data. Grundsätzlich bezeichnet Big Data ja Datenvolumina, die zu groß, zu komplex, zu schnelllebig oder zu schwach strukturiert sind. Wow. Das hört sich ja wirklich nach ziemlich viel an. Dabei liefert der Begriff eigentlich gar keine Aussage über die Qualität der Daten oder ihre Nutzbarkeit. Geschweige denn, wie manipulierbar diese Daten sind.
  3. On the flow … oha. Alles ist im Fluss, könnte man meinen und vielleicht stimmt das ja auch. Denn schließlich ist der Wandel ja permanent. Wenn aber jemand verspricht, „das machen wir on the flow“, dann meint er quasi im Vorübergehen. Klingt eher nach Leichtigkeit. Aber Vorsicht – in der Psychologie ist mit dem Flow eher ein Zustand höchster Konzentration gemeint. Was im Grunde dem Gegenteil der ersten Interpretation entspricht. Außerdem hier ein Alternativvorschlag aus der Bildungs-Ecke: en Passant – das wird Ihnen jeder passionierte Schachspieler danken.
  4. Analytics … ein Dinosaurier unter den genannten Buzzwords, erfreut sich Analytics dennoch großer Beliebtheit. Dabei beschreibt der Begriff der Identifikation, Interpretation und Kommunikation von Datenmustern. Genau hier wird es spannend. Denn was wichtig und gut klingt, wird nur meist verfälschend verwendet. Denn viel zu oft wird mit Analytics die reine Identifikation von Informationen subsumiert. Nicht aber die Ableitung von klaren Handlungen, geschweige denn die Erklärung derselben.
  5. Real-Time … na denn. Meistens wird dieses Buzzword ja verwendet, wenn es um die zeitnahe oder simultane Ausführung von Funktionen geht. Klar ist das vielversprechend. Bereitet nur das ein oder andere Problem. Da wäre zum einen die Frage, warum das ausgerechnet „real“ heißt. Ist denn ein Vergangenheitszeitraum weniger real, nur weil er um ist? Oder kommt die Zukunft nicht genauso klar auf uns zu? Also gut, das sind wohl germanistische Spitzfindigkeiten. Dennoch ergibt sich beim „Real-Time“ ein kleines Problem – denn was geschieht mit den unvollständigen Eingaben? Oder denjenigen, die noch storniert werden? Oder wie betrachte ich abgeschlossene Buchungsperioden? Zugegeben, alles Dinge, die man in Betracht ziehen kann. Und genau das ist der Punkt – man sollte sich dessen bewusst sein und darauf achten…

So, das waren sie, unsere fünf spontanen Begriffe fürs persönliche Bullshit-Bingo … Vielleicht kennen Sie ja weitere Begriffe, die Sie mit uns teilen wollen? Schreiben Sie uns!


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + acht =

2 Gedanken zu “SAP Bullshit-Bingo

  • Parkhotel Hannover

    Lieber Herr Dr. Volker Bätz,

    ein schöner Artikel! Bullshit-Bingo war mir zwar bekannt, doch bezogen auf eine andere Thematik.
    Der Beitrag hat mich zum lachen und schmunzeln gebracht! Mit den aufgeführten Begriffen würde man am Ende des Tages garantiert „Bingo“ schreien!