SAP ERP Fehler


Highlights der häufigsten SAP ERP Fehler

 

Vor kurzem habe ich einen interessanten Artikel bei CIO.com zum Thema „13 Common ERP Mistakes“ (die 13 häufigsten ERP Fehler) gelesen. Da ich selbst seit über 20 Jahren im ERP Bereich arbeite und wir tausende von SAP Systemen in den letzten 20+ Jahren analysiert haben, möchte ich hier auf einige der Schlüsselfaktoren eingehen, die IBIS bei SAP Kunden gefunden hat.

Fehler bei der SAP ERP Implementierung

ERP Fehler #2: ERP Verkäufer werden nicht richtig überprüft.

Nachdem die SAP Software  von Marketing-/Vertriebsmitarbeitern und Seniorberatern verkauft wurde und dann von Juniorberatern eingeführt wird, denken wir, dass es sehr wichtig ist, dass Ihr Projektpartner selbst SAP Solution Manager nutzt und die Methodik der Implementierung kennt. Das Nicht-Vorhandensein einer verständlichen Dokumentation, die auf dem Laufenden gehalten werden kann, zeigt sich als größter Schmerzenspunkt und teuerste Lücke bei Ihrer SAP Implementierung. Die Nutzung des SAP Solution Manager und der Solution Dokumentation im SAP Solution Manager sollte Teil eines jeden Vertrags sein, der die SAP Implementierung abdeckt.

Ihr Systemintegrator mag vielleicht seine eigenen Tools und Methoden haben, aber Implementierungs-Partner wechseln im Laufe der Zeit und SAP bietet mit dem SAP Solution Manager eines der besten Application Lifecycle Management Werkzeuge an, das in der Regel in Ihrem SAP Maintenance Vertrag inkludiert ist.

 

ERP Fehler #3: Die Schlüsselmerkmale werden nicht verstanden oder nicht genutzt.

Sie haben sich für die Standardsoftware statt für eine eigene Programmierung entschieden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Standardfunktionalitäten nutzen und innerhalb Ihres Projektteams eine Kosten-/Nutzen-Mentalität aufbauen, so dass Verbesserungsvorschläge und Änderungen der verfügbaren Standardfunktionalitäten kritisch geprüft werden können.
Unsere RBE Plus Benchmark Statistiken zeigen, dass typischerweise über 50% der Kundenverbesserungen und Änderungen nach einigen Jahren der aktiven Systemnutzung nicht mehr genutzt werden. Jede Modifikation und Erweiterung erhöht Ihren Implementierungs-Zeitplan signifikant und jedes darauf folgende Upgrade oder jede Verbesserung Ihrer ERP Implementierung dauert länger und kostet Sie mehr als nötig.

Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihr Projektpartner willens ist, den SAP Standard zu nutzen und prüfen Sie eingehend, ob Ihre ERP Implementierung nachhaltig und auch noch zu gebrauchen ist, falls Ihr Partner zur Unterstützung nicht zur Hand ist.

Basierend auf Empfehlungen von SAP und Implementierungspartnern, haben die meisten Kunden ein technisches Upgrade nach dem anderen getätigt nachdem SAP implementiert wurde. Dadurch gibt es viele SAP Kunden, die zwar technisch ECC6.0 nutzen, aus funktionaler Sicht aber auf dem Stand von SAP R/3 4.0B sind, und das nach über 15 Jahren seit Implementierung von SAP 4.0B. Funktionale Upgrades sind natürlich viel komplexer als technische Upgrades, aber es gibt keinen Grund auf eine radikale Geschäftsprozess-Verbesserung mit SAP zu warten, die erst alle 5 Jahre stattfinden soll. Eine kontinuierliche Systemverbesserung kann Ihnen dabei helfen, neue SAP Funktionalitäten früher einzusetzen und reduziert merklich mühsame, organisatorische Veränderungen in Ihrem Unternehmen.

 

ERP Fehler #13: Es gibt keine Maintenance Strategie.

Die Implementierung Ihres ERP Systems ist teuer und zeitraubend. Das System am und auf dem Laufenden zu halten ist trotzdem noch wichtiger. Sie können sich Zeit und Ressourcen, die Sie dafür brauchen, sparen, indem Sie die richtigen Schritte zur richtigen Zeit gehen. Das ERP System, das Sie heute implementieren, werden Sie in den nächsten 20+ Jahren nutzen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie dieses Vorgehen innerhalb Ihres Projektteams teilen. Eine Langzeitvision ist viel wichtiger als das Erfüllen von kurzfristigen Anforderungen.

Das Testen Ihres Systems nach einem Release Upgrade ist eine der zeitintensivsten und teuersten Instandhaltungsaufgaben. Stellen Sie also sicher, dass Sie für die Zukunft eine solide Teststrategie haben. Wenn Ihre Pre-Go-Live Tests richtig aufgesetzt sind, sollte es Ihnen relativ leicht fallen, einen guten Startpunkt für Ihr SAP Kompetenzzentrum zu finden.

Überprüfen Sie die Nutzung Ihres SAP Systems von Zeit zu Zeit und lassen Sie nicht die „Test-Alles-Mentalität“ in Ihrem Unternehmen Fuß fassen. Ein effektiver Change Management Prozess stellt einen robusten Betrieb sicher und verringert den Testaufwand in Ihrem Unternehmen.

Ihr ERP System wird über die Zeit wachsen, gleichzeitig werden sich auch die Anforderungen und Technologien verändern. Die organisatorischen Veränderungen zu managen wird sich sicherlich als absolut essentiell für Ihre SAP Implementierung herausstellen. Setzen Sie deshalb so früh wie möglich eine Archivierungsstrategie auf, die Ihnen dabei hilft, Ihr SAP System schlank und gesund zu halten.

 

IBIS ist Erfinder des Reverse Business Engineering Tools (RBE Plus) für das Continuous System Engineering für SAP Software. Unser Hauptziel bei IBIS ist es, unsere Kunden dabei zu unterstützen, SAP effektiver zu nutzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + zwölf =